Material des Monats - Piñatex



Piñatex by Ananas Anam ist das Material, was wir uns für unsere veganen Bauchtaschen ausgesucht haben. Die Crowdfunding Kampagne läuft noch, ihr könnt euch noch euer Exemplar zum günstigen Vorverkaufspreis sichern und ihr würdet uns damit sehr unterstützen und die Realisierung des Projektes erst möglich machen!


Doch wie sind wir darauf gekommen und was macht es unserer Meinung nach so besonders?

Piñatex wird aus Ananasfasern hergestellt. Genauer gesagt aus den Blättern der Pflanze, nicht der Frucht. Diese Blätter landen normalerweise nach der Ernte auf dem Müll. Je nach Quelle sind das weltweit ca 40.000 bis 13 Millionen Tonnen!

Bei der Herstellung von Piñatex werden die langen Fasern der Blätter extrahiert und getrocknet und daraus ein Rohmaterial für die Weiterverarbeitung hergestellt, welches die Basis für alle Farben darstellt. Der Färbeprozess ist GOTS zertifiziert und wird zusammen mit dem Finishing in Spanien vollzogen. Von dort erhalten wir auch unsere Material-Lieferungen.

Wir haben uns für Piñatex entschieden, da es mehrere für uns zentrale Punkte vereint. Es ist ein super robustes Material und sieht dazu noch toll aus. Auch nach mehreren Jahren, die wir es jetzt zur Probe getragen haben, sieht es immer noch super aus. Außerdem ist der Anteil an natürlichen Fasern in diesem Material deutlich höher als in anderen veganen Lederalternativen - und wir finden, das spürt und sieht man auch. Ananas Anam ist außerdem eine zertifizierte "B Corporation."


Die Verwendung eines Rohstoffes, welcher ein Nebenprodukt einer bereits bestehenden Industrie ist, ist unserer Meinung nach eine sehr innovative und nachhaltige Herangehensweise. Dass dadurch ein so umweltschädlicher Stoff wie Leder nicht nur ersetzt, sondern übertroffen werden kann, finden wir super! Deswegen fiel unsere Wahl auf Piñatex!

Und hier noch ein paar Facts:

  • 16 Ananaspflanzen oder 480 Blätter werden für 1 m² Piñatex benötigt

  • Die Ananas besteht eigentlich aus einzelnen Beeren, einem sogenannten "Beerenfruchtverband"

  • Wenn man den Abfall der Top 10 Ananas-anbauenden Länder weltweit verwenden würde, könnten wir theoretisch über 50% der globalen Lederproduktion ersetzen, ohne eine einzige Ananas zu pflanzen.

39 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen